Rückblicke

Hier finden Sie alle Rückblicke der Grundschule Assamstadt

Elternabend für die zukünftigen Schulanfänger

 19.03.2019 | Ihr Kind vollendet bis zum 30.9.2019 das 6. Lebensjahr und wird damit schulpflichtig. Auch Kinder, die nach diesem Stichtag geboren sind, können eingeschult werden, wenn sie schulfähig sind.

Um den Übergang vom Kindergarten zur Grundschule transparent zu machen und um Ihre Anliegen und Fragen zu besprechen, lade ich Sie ganz herzlich zu einem Elternabend in unsere Schule ein.

Termin:     Dienstag,  19. März  2019  um 19.30 Uhr

Ort:            Grundschule

Weiterlesen

Grundschule Assamstadt beim Kleinfeldtennisturnier in Igersheim

 18.03.2019 |

Am Montag, den 18. März 2019 wurden in Igersheim die Kleinfeldtennismeisterschaften (Jugend trainiert für Olympia) ausgetragen. In diesem Jahr traten 16 Schulmannschaften aus der ganzen Region gegeneinander an.

Durch eine in Kooperation mit der Tennis Abteilung des TSV Assamstadt gegründete „Tennis AG“ nahmen erstmalig an diesem Turnier auch NICHT - Tennisspieler/innen teil. Dadurch konnten zwei Mannschaften aufgestellt werden, die von Liane Möhler und Alexandra Stumpf betreut wurden.

Unsere beiden Teams Assamstadt 1 und Assamstadt 2 mussten sich in der Vorrunde jeweils gegen drei Teams in ihrer Gruppe beweisen. Assamstadt 1 errang mit einem herausragenden Ergebnis von 13:2 Punkten den Gruppensieg. Mit diesem Ergebnis im Rücken ging es voller Elan und Begeisterung weiter in die K.O.-Runde. Im Viertelfinale traf die Mannschaft auf den starken Konkurrenten Neuenstein 1 und sah sich mit einer schwierigen Aufgabe konfrontiert. Nach einer erstklassigen kämpferischen Leistung konnte leider nur ein Einzel für sich entschieden werden, das zweite Einzel und das Doppel gingen sehr knapp verloren. Mit einem Endstand von 1:2 erreichte unsere erste Mannschaft einen tollen 5. Platz. Es spielten Niklas Mark, Valentin Steffan, Anne Gerner und Vincent Höck.

Für Assamstadt 2 war die Auslosung sehr unglücklich, denn gleich bei ihrem ersten Spiel trafen sie auf Markelsheim 1, die jährlich zu den Favoriten zählen. Die Schüler/innen der Grundschule gaben ihr bestes doch auch bei den beiden anderen Schulmannschaften aus Weikersheim und Igersheim konnte kein Sieg eingefahren werden. Leider konnten nach der Vorrunde die einzelnen Platzierungen nicht ausgespielt werden, da wegen einer Veranstaltung die Sporthalle nicht mehr zur Verfügung stand. Letztendlich erreichte unser turnierunerfahrenes Team den 13. Platz. Im Einsatz waren Noah Beisel, Selma Schöbinger, Florian Bauer, Fynn Wachter, Jule Stumpf, Marie Zeitler und Bastian Ansmann.

Während den Kleinfeldtennismeisterschaften, wie auch während der Vorbereitung auf das Turnier zeigten die Zweit- und Viertklässler ein tolles Miteinander sowie ein sehr faires Spielverhalten.

Weiterlesen

Abholung Bücherkoffer Klasse 2

28.02.2019 Bei Moritz und Lux in Bad Mergentheim

Weiterlesen

Rückgabe Bücherkoffer Klasse 3

27.02.2019 Bei Moritz und Lux in Bad Mergentheim

Weiterlesen

Kinderbuchautor begeistert Grundschüler

kinderbuchautor josef koller 0105.02.2019 | Autorenlesung mit Josef Koller an der Grundschule Assamstadt

Josef Koller ist ein erfolgreicher Buchautor, der das ganze Jahr über im gesamten deutschsprachigen Raum auf Lesereise ist. Ca. 300 Lesungen hält er pro Jahr ausschließlich in Grundschulen, weil seine Geschichten für diese Altersgruppe besonders geeignet sind, und weil es während seinen Lesungen dort immer sehr viel zu lachen gibt.

So besuchte er auch die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Assamstadt, die sich neugierig im Musiksaal versammelt hatten. Sehr unterhaltsam, mitreißend und humorvoll präsentierte Josef Koller sein Werk „Die Spezialisten“. Er las kurze und spannende Auszüge aus seinem Buch vor und verstand es, die Kinder, unterstützt durch liebevoll gestaltete Bildkarten, mit in seine Geschichtenwelt zu nehmen. Ein weiteres Werk von ihm heißt „Joko und die kleine Fee“, in dem der kleine Junge Joko die tollsten Abenteuer erlebt. An seiner Seite weiß er stets die Fee, die im Zauberwald wohnt und ihm hilft, wenn es mal richtig gefährlich wird. Den Schluss seiner Geschichten verrät Josef Koller nie. „Das dürft ihr selber lesen“, entgegnete der Autor, als die Kinder ihn lauthals baten, ob er bitte weiterlesen könne.

Im Anschluss an die Lesung hatten die Kinder viele Fragen. In diesem Zusammenhang erklärte Josef Koller, wie er seine Bücher schreibt, wie lange er dafür benötigt und wie ein Buch Schritt für Schritt entsteht. Sehr interessant fanden die Schüler die Tatsache, dass alle Figuren aus seinen Büchern und all die lustigen Buchszenen nicht in seiner Fantasie entsprungen sind, sondern auf realen Personen und Erlebnissen basieren.

Weiterlesen

Bundesweiter Vorlesetag

16.11.2018 | Ohren auf! - Vorlesetag an der Grundschule Assamstadt

Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Mit dieser Aktion soll ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens gesetzt und die Freude und Begeisterung für das Lesen bei Kindern geweckt werden. Auch die Grundschule Assamstadt beteiligte sich an dieser Vorleseaktion. Sowohl Bürgermeister J. Döffinger, als auch die ehemalige Rektorin R. Scherer und die Lesepatin D. Zenkert zögerten nicht und erklärten sich bereit, den Schülerinnen und Schülern vorzulesen.

Die Erstklässler machten es sich mit ihren mitgebrachten Kissen gemütlich und lauschten der Geschichte "Die kleine Hummel Bommel" von Britta Sabbag und Maite Kelly. Auch die Zweit-, Dritt- und Viertklässler wurden mit "Irgendwie anders" von Chris Riddell und Kathryn Cave und "Linnéa im Garten des Malers" von Christina Björk und Lena Anderson in den Bann gezogen. Alle Kinder freuten sich über diese gelungene Abwechslung und Bereicherung. Vor allem die Jungen der Klasse 3 fanden es toll, ein männliches "Vorlesevorbild" zu haben.   Dieser Vorlesetag wurde als Anlass genommen, um darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig das Vorlesen bereits im Kleinkindalter ist. Eltern, die ihren Kindern täglich vorlesen, erleichtern Ihnen deutlich das spätere Lesen lernen. Bereits 15 Minuten am Tag genügen. So begünstigt das Vorlesen nicht nur das Lesen (lernen), die Kinder nehmen insgesamt gute Voraussetzungen für die Schule mit. Gut jedes zweite Kind in der Grundschule ohne Vorleseerfahrung sagt von sich, es sei genervt, weil es dachte, Lesen lernen gehe schneller, so die Ergebnisse der Vorlesestudie 2018 von Stiftung Lesen. "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste", brachte es schon der große deutsche Dichter Heinrich Heine auf den Punkt.

Auch Grundschulen können mit Angeboten außerhalb des Unterrichts die Lernbegeisterung und -kompetenz der Schüler fördern. Die Grundschule Assamstadt hat sich neben den jährlich stattfindenden Autorenlesungen, dem Lesekoffer der Buchhandlung Moritz und Lux und den individuell gestalteten Leseecken in den Klassenzimmern mit altersentsprechenden Büchern nun beim Online-Leseförderprogramm "Antolin" angemeldet.  "Um nicht nur das Vorlesen in den Fokus zu rücken, sondern die Kinder in der heutigen Zeit des Handys und der digitalen Medien für das Lesen an sich zu begeistern, hat sich unsere Grundschule entschieden, "Antolin" für die Klassen 1-4 einzurichten, um neue Motivationen für das Lesen zu schaffen", so Schulleiterin Hübner. "Antolin" stellt Quizfragen zu mehr als 87.000 Kinder- und Jugendbüchern bereit. Die Kinder üben flüssiges und sinnerfassendes Lesen und bekommen zudem noch Anerkennung durch die Punktevergabe.

Weiterlesen

Einsetzungsfeier der Schulleiterin Frau Isabel Hübner

25.10.2018 | Am 25.10.2018 wurde Frau Isabel Hübner offiziell als neue Schulleiterin an unserer Grundschule in Assamstadt eingesetzt.

Viele Gäste waren erschienen, um gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen der Grundschule ihre neue Schulleiterin willkommen zu heißen. Die Schulamtsdirektorin Frau Jordan, der Bürgermeister Herr Döffinger, Herr Pfarrer Metz, der Elternbeirat und Frau Kolberg vom örtlichen Personalrat nahmen sich die Zeit, um Frau Hübner in ihrer neuen Tätigkeit zu begrüßen und ihr viele gute Wünsche mit auf den Weg zu geben. Der Elternbeirat der Schule ließ es sich nicht nehmen, Frau Hübner zu ihrem ersten Schultag als Schulleiterin eine Schultüte zu schenken. Die Kinder waren gespannt, was eine Schulleiterin alles für ihre Tätigkeit gebrauchen könnte. Besonders die Gummibärchen fanden großen Anklang im jungen Publikum.

Doch auch die Kinder haben sich etwas einfallen lassen, damit sich ihre neue Schulleiterin an ihrer Schule gleich willkommen fühlt. Gemeinsam wurde das Lied "Unsre Schule hat keine Segel" angestimmt. Die Lehrerin Frau Schenk-Krieck nahm in ihrer Begrüßungsrede Bezug auf das zuvor gesungene Lied, in dem sie nochmal betonte, was ein Kapitän, der ein Schulleiter für eine Schule sei, alles braucht. Das Kollegium überreichte Frau Hübner eine Pflanzschale in Form eines Segelbootes mit guten Wünschen, die darum platziert waren. Klasse 4 überzeugte im Anschluss mit ihrem Blockflötenspiel und mit den Boomwhackers wurde das altbekannte Lied "Miss Hübner has a School" von Klasse 2, 3 und 4 neu interpretiert. Mit dem Abschlusslied "Schule wird groß" endete die schöne Einsetzungsfeier. 

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer.

Weiterlesen

Seite 1 von 7